Letztes Feedback

Meta





 

Massenmörder

Neulich bei der Arbeit hat mich mein Chef gefragt ob ich mir was dazu verdienen möchte. Natürlich hab ich ja gesagt. Als junge Künstlerin ist man finanziell immer knapp dran und deshalb nicht in der Position zu so einem Angebot "nein" zusagen. "Es geht um eine Familie" sagt mein Chef "sie sollen sie beseitigen" meint er. Wie immer in Situationen in denen ich nein sagen sollte sage ich "ja". Warum kann ich einfach nicht nein sagen? Ist es denn so schwer? Ist "nein" nicht das Wort welches Kinder als erstes sagen können? Ich sage also "ja" und mache mich an die Arbeit. Ich recherchiere wo sie herkommen, was sie arbeiten, was sie gerne essen und überlege mir wie ich das eigentlich anstellen soll, "sie zu beseitigen". Mein Gewissen meldet sich. Soll ich sie warnen? Aber wie? Soll ich einen anonymen Brief schreiben? Das wäre wohl zwecklos, denn so viel ich weiss sind sie unserer Sprache nicht mächtig. Ich überlege also weiter. Verschiedene Metoden kommen mir in den Sinn. "Feuer oder Gift?" denke ich. Feuer richtet zu viel schaden an. Gift soll es also sein. Ich besorge also Gift und lege den "Köder" aus. Mit Handschuhen, natürlich, damit ich mich nicht selbst vergifte. Das Gift wirkt nicht sofort, sondern langsam. Jetzt muss ich abwarten und kann nur hoffen, dass sie nicht leiden. Erst jetzt wird mir bewusst, dass ich nicht mehr zurück kann und gerade erfolgreich einen Massenmord vollbracht habe. Ich bete für sie und ich bete für mich. Ob ich wohl je wieder ein reines Gewissen haben werde? Es tut mir leid, aber es musste sein. Ruhet in Frieden, liebe Ameisen!

16.5.14 10:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen